© Cembalessby Theresa Pewal

Beim Check-In auf dem Vorplatz tauschen die Teilnehmer*innen ihr Ticket gegen den Tagesplan und einen Badge, der den Zugang zu allen folgenden Aktionen ermöglicht.

Den musikalischen Tour-Auftakt macht Cembaless. Frech, voller Lebensfreude und Leidenschaft spielt das junge Barockensemble eine Hymne an das Leben und wechselt in seiner Emotionalität zwischen den extremen Polen, die das menschliche Dasein bietet. Im Zentrum steht das Lied „Passacaglia della vita“ von Stefano Landi das frei nach dem Motto „Carpe diem“ immer wieder zum Genuss des Lebens auffordert. Kann es ein besseres Motto für die MOVIMENTO-Premiere an der Erft geben?

AUSFÜHRENDE
Cembaless

STATION 1
Zehntscheune Elsen
(Grevenbroich)
09:00–11:00 Check-In

Konzertbeginn jeweils
09:30 / 10:00 / 10:30 / 11:00
Zehntscheune Elsen
Elsener Haus 11
41515 Grevenbroich
© Zehntscheune by Eckart Zimmermann

Die Anlage „Elsener Haus“ war seit 1263 im Besitz des Deutschen Ordens. Elsen wurde erstmals 1455 als Reichsunmittelbare Herrschaft erwähnt. Napoleon konfiszierte 1809 das Elsener Haus. Durch die Wiederaktivierung des Deutschen Ordens in Elsen 1980 gründete eine Gruppe von Familiaren den Verein „Deutschordenskinderheim Elsen e.V.“. Dieser erwarb 1995 den ehemaligen Deutschordenssitz „Elsener Haus“. Der Ursprung der Grundidee des Deutschordens „Helfen und Heilen“ kehrte zurück und konnte in die Tat umgesetzt werden. Von dem ehemals von einem Wassergraben umgebenen Hofgelände mit einer Brücke zur Kirche St. Stephanus waren im 20. Jahrhundert nur noch das Zehnthaus, die Stallungen und die Zehntscheune mit den Grundmauern erhalten. Die damaligen Umbauarbeiten wurden von einem regionalen Architekturbüro in enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz geleitet. Die zeitgemäße Architektur wertet das „alte“ Gebäude der Zehntscheune zu einem Veranstaltungsort auf. Ergänzt wird die Hofanlage durch einen französischen Garten und großzügige Außenbereiche.

Mehr Informationen
Partner